Programmieren nach IEC 61131-3

 

Seminar:
1 Tag 9.00-17.00 Uhr

Termine:
13.04.2018
31.10.2018

  Teilnahmegebühr:
790 Euro zzgl. MwSt
  Anmeldung

 

Beschreibung des Seminars
Sie sind nach dem Besuch dieses Tagesseminars in der Lage, zu beurteilen, welche IEC-Programmiersprache sinnvoll ist und welche Vorteile Sie für Ihr Unternehmen dadurch erzielen können.
Durch den Besuch dieses Seminars erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Internationale Norm DIN EN IEC 61131-3 und damit über das Potenzial, 
das in der Programmierung von speicherprogrammierbaren Steuerungen und Automatisierungsgeräten steckt, wenn die Verknüpfungssteuerung mit den modernen Sprachen "Funktionsbausteinensprachen" (FBS) und/oder strukturierter Text (ST/SCL) und Ablaufsteuerungen in der Ablaufsprache (AS) programmiert werden.

 

 

 

 

 

 ICON für das Embedded Academy Seminar - logi_CAD3_IEC

Zielgruppe
Entscheidungsträger, Ingenieure und Techniker aus der Fertigungstechnik, der chemischen, verfahrenstechnischen, pharmazeutischen Industrie, der Lebensmittel- oder Verpackungsindustrie, aus Versorgungs- oder Entsorgungsunternehmen u.ä., die kontinuierliche oder chargenorientierete Prozesse zu deren Automatisierung planen oder betreiben müssen. 

Voraussetzungen
keine

Seminarinhalte

  • Aufbau und Arbeitsweise einer SPS (eines Automatisierungsgerätes)
  • Der SPS-Standard DIN EN IEC 61131-3
  • Struktur eines SPS-Projekts - IEC 61131-3 - Modelle
  • Vergleich mit logi.CAD 3-Projekte
  • Vergleich mit CoDeSys-Projekte
  • Vergleich mit STEP 7-Projekten
  • Datentypen und Variablen
  • Programmorganisationseinheiten
  • Programmiersprachen für Verknüpfungssteuerungen

Referent
Dipl.-Ing. Dieter Goltz

 
Dieter Goltz - logi cals

 

Seminarbeschreibung: PDF