Industrie 4.0 und Internet of Things

Teilnahmegebühr: 890 Euro zzgl. MwSt
Termine und Buchung

Industrie 4.0 und IoT für Entscheider

Trotz zahlreicher Veranstaltungen herrscht größtenteils immer noch Verwirrung über Sinn- und Unsinn von Internet of Things.
Ein Markt mit 20 Milliarden Geräten der plötzlich aus dem Nichts entstehen soll, sind Heilsversprechen, die man sich einfach nicht erklären kann.
In dem Seminar sollen, losgelöst von Buzzwords, die Hintergründe zu Industrie 4.0 und Internet of Things geliefert werden und so dem Teilnehmer eine fundierte Ausgangsbasis für die Entwicklung eigener Geschäftsmodelle geliefert werden.
Zum Einstieg in die Materie werden die zentralen Veränderungen dargestellt und die daraus resultierenden Paradigmen formuliert.
In einem eigenen Block werden darauf aufbauend die grundsätzlichen Formen der Kommunikation aufgezeigt. Warum zum Beispiel
das Kommunikationsmodell einer SPS meist sehr effizient, aber manchmal auch völlig ungeeignet sein kann. Wie alternative Kommunikationsstrategien aussehen und alles wieder miteinander kombiniert werden kann.
Anhand dieser grundsätzlichen Strategien werden dann moderne Kommunikationsstrategien erarbeitet, die den aktuellen Anforderungen einer IoT Architektur gewachsen sind.
Fragen wie „Was ist eine Cloud?“ erklären sich ganz nebenbei und schaffen ein erstes Bewusstsein für die Möglichkeiten moderner Kommunikationsarchitekturen.
Gerüstet mit diesem Basiswissen werden mit den Teilnehmern die Basisarchitekturen für moderne Steuerungen im Maschinen- und Anlagenbau erarbeitet. Anhand von unterschiedlichen Beispielen erfahren die Teilnehmer den „Best Practice“ aber auch, wo Firmen noch schwerwiegende Fehler machen und wie sie umgangen werden können. Über leicht verständliche technische Strukturen bekommt der Teilnehmer so einen fundierten globalen Blick auf die Möglichkeiten moderner IoT Architekturen.
Damit gerüstet werden im letzten Teil der Veranstaltung, aus den technologischen Ansätzen passende Geschäftsmodelle entwickelt. Neben einigen grundsätzlichen Regeln und Beispielen, die dabei zu beachten sind, liegt hier der Schwerpunkt auf deren gemeinsamer Erarbeitung. Deshalb werden vorrangig die Ideen der Teilnehmer zu möglichen Ansätzen entwickelt.

Zielgruppe

Systemarchitekten, Entscheider mit Software-Erfahrung und Software-Entwickler

Voraussetzungen

Kenntnisse in Software Architekturen und Erfahrungen in der Software Entwicklung sind von Vorteil.

Seminarinhalte

  • Erarbeitung der neuen Paradigmen, die IoT mit sich bringt
  • Vorstellung grundsätzlicher Kommunikationsmodelle mit Vor- und Nachteilen und Anwendungsbeispielen
  • Kommunikationsprotokolle wie OPC UA, DDS, NB-IoT, Sigfox… mit dem Stand der Technik, Vor- und Nachteile
  • Exemplarischer Aufbau von Kommunikationsarchitekturen fokussiert auf die steuerungstechnischen Anforderungen des Maschinen- und Anlagenbaus
  • Best Practice und wie man es nicht machen sollte!
  • Erste gemeinsame Entwicklung von Geschäftsmodellen aus den Anforderungen der Teilnehmer

Methodik und Seminarunterlagen

Vortrag und praktische Übungen zum Aufbau einer Kommunikationsstruktur einer modernen Maschinensteuerung
Seminarunterlagen werden für jeden Teilnehmer zur Verfügung gestellt.

Referent

Eclipseina Referent - Robert Schachner